Ben Jack Nash in der Remise Zwingenberg

Vom 6. bis 28. Dezember 2014 werden in der Remise beim Alten Amtsgericht in Zwingenberg, Obertor 1, Werke von Ben Jack Nash gezeigt.
Ben Jack Nash, in England geboren, lebt und arbeitet gegenwärtig in Straßburg. Von der Manchester Metropolitan University erhielt er seinen Bachelor of Arts (BA) und erwarb nachfolgend zwei Master Diplome. Seit 2008 lebt Ben in Straßburg und arbeitet in seinem eigenen Atelier. Sein künstlerisches Werk entwickelte sich bemerkenswert, was zu Ausstellungen bei öffentlichen Institutionen und privaten Galerien in England und im Ausland führte. In jüngerer Zeit hatte er Einzelausstellungen in Straßburg. An Gruppenausstellungen nahm er teil am York St. Mary’s Museum (UK), Wells and Mendip Museum (UK), Bronden Cultural Centre (Kopenhagen) und Soho20 Gallery in New York. Von einer Reihe öffentlicher und privater Institutionen wurde er mit größeren Arbeiten beauftragt. Vor kurzem nannte ihn die angesehene Zeitschrift Aesthetica Magazine in ihrer Ausgabe „100 zeitgenössische Künstler“ zur Vergabe ihres Kunstpreises. Er nahm an verschiedenen Ausschreibungen für renommierte zeitgenössische Kunstpreise teil.
Bens Arbeitsschwerpunkte sind Skulpturen und Installationen, aber auch kleinere Arbeiten. Sein Werk verbindet unsere „soziale Architektur“ mit der Architektur der gegenständlichen Welt gemäß ihrer räumlichen Beziehungen. Er nähert sich dieser Aufgabe durch das Zerlegen der Gegenstände. Das Offenlegen der materiellen Bestandteile steht dann im Kontrast zu unserem Eindruck von dem Gegenstand. Viele seiner Arbeiten drehen sich um eine Theorie eines „space spectrum“, welche er verknüpft mit einer Fülle von Beispielen wie Religion, digitale Welt, Kapitalismus und Öl. Seine Arbeiten sind oft ästhetisch ansprechend, doch scheint des Öfteren ein verstörender Aspekt durch.
In dieser Ausstellung zeigt Ben seine Serie 8 mit neuesten Arbeiten. Eine Folge von Skulpturen, Installationen, Fotos und Bildern beziehen sich auf die Zerlegung einer typischen Wohnungstür.

Seine Homepage hat die Adresse: www.benjacknash.com

Die Ausstellung wurde möglich durch Vermittlung von Sabine Nelles, Bensheim-Auerbach.



Die Vernissage ist am Samstag, dem 6. Dezember 2014, um 17:00 Uhr. 

Einführung: Dr. Eva Bambach

Musikalische Begleitung: Duo Moser. Der Künstler ist anwesend

Öffnungszeiten: samstags von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr und sonntags von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr.



,